Hilfsmenü

Schrift vergrößernSchrift verkleinern Gebärdensprache  Einfache Sprache Audiounterstützung Fragen und Antworten

Foto: Bildleiste von Arbeit_Behinderung

Sie sind hier: LVR Homepage > Soziales > Arbeit + Behinderung

Arbeit & Behinderung

Eine Arbeit zu haben, hat vielerlei Bedeutungen. Sie strukturiert den Tagesablauf, stellt Beziehungen und Kontakte zu Kollegen her, sorgt für ein eigenes Einkommen und vermittelt Selbstbewusstsein durch die eigene Leistungsfähigkeit. Alle diese Punkte sind für die meisten Menschen wichtig, auch für Menschen mit Behinderung.

Allerdings sind Frauen und Männer mit Handicap im Beruf auf Unterstützung angewiesen. Dies ist die Aufgabe des Integrationsamtes beim Landschaftsverband Rheinland (LVR). Das LVR-Integrationsamt unterstützt die betroffenen Menschen und ihre Arbeitgeber auf vielfältige Weise: durch fachliche Beratung und technisches Know How, durch individuelle Betreuung und durch finanzielle Förderung.

So können Arbeitgeber beispielsweise Zuschüsse zu den Investitionskosten für einen neuen Arbeitsplatz erhalten. Der Technische Fachdienst des LVR-Integrationsamtes berät kompetent und kostenlos über die behinderungsgerechte Gestaltung oder Ausstattung des Arbeitsplatzes.

Die in allen Städten und Kreisen des Rheinlands ansässigen Integrationsfachdienste helfen bei der Vermittlung behinderter Mitarbeiter, begleiten die Einarbeitung oder unterstützen bei Fragen oder Konflikten im Betrieb. Auch Menschen mit Behinderung im Beruf können direkte Unterstützung des LVR-Integrationsamtes enthalten: etwa bei den Kosten für eine Arbeitsassistenz oder eine Weiterbildung.

Diese Unterstützungsleistung richtet sich an Menschen mit Schwerbehinderung – das heißt mit einem Grad der Behinderung von 50 oder mehr – und ihre Arbeitgeber. Finanziert werden sie aus der Ausgleichsabgabe. Arbeitgeber sind per Gesetz verpflichtet, diese Abgabe zu leisten, wenn sie keine oder nicht genügend behinderte Menschen in ihrem Betrieb beschäftigen.

Damit immer mehr Unternehmen und Betriebe erkennen, welche Chancen in der Beschäftigung von Menschen mit Behinderung liegen und diese Beschäftigung langfristig erfolgreich ist, betreibt das LVR-Integrationsamt eine aktive Öffentlichkeitsarbeit und informiert die Akteure im Betrieb mit seinen Informationsschriften und Seminaren.

Menschen mit wesentlicher Behinderung, die keine Stelle auf dem ersten Arbeitsmarkt haben, finden ihren Arbeitsplatz in einer Werkstatt für behinderte Menschen. Der LVR ist zuständig für die Planung, Schaffung und Finanzierung der Werkstätten im Rheinland.

Der LVR finanziert die Werkstatt-Arbeitsplätze sowohl investiv als auch durch die Übernahme des Hauptteils der laufenden Kosten. Er ist federführend bei der Bedarfsermittlung und berät die jeweiligen Träger – örtliche Vereine oder soziale Organisationen – bei Fragen der Weiterentwicklung.

Kontakt:

Landschaftsverband Rheinland (LVR)
LVR-Dezernat Soziales und Integration
Hermann-Pünder-Straße 1
50679 Köln
Telefon: + 49 (0) 221 / 809 - 4290
Fax: + 49 (0) 221 / 809 - 4201
E-Mail: integrationsamt@lvr.de, oder soziales-integration@lvr.de

Partner & Projekte
Logo LWL Logo Rheinische Versorgungskassen Logo Kölntriangle Logo Kulturinfo Rheinland

Sitemap