Hilfsmenü

Schrift vergrößernSchrift verkleinern Gebärdensprache  Einfache Sprache Audiounterstützung Fragen und Antworten

Foto: Bildleiste von Foerderschulen

Sie sind hier: LVR Homepage > Schulen > Förderschulen

Vier Förderschwerpunkte an 41 LVR-Förderschulen

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) unterhält insgesamt 41 LVR-Förderschulen mit unterschiedlichen Förderschwerpunkten. Darüber hinaus ist der LVR Träger von zwei Schulen für Kranke. Zu den LVR-Förderschulen zählen Schulen mit den Schwerpunkten 'Körperliche und motorische Entwicklung', 'Sehen', 'Hören und Kommunikation', 'Sprache' (Sekundarstufe I) sowie 'Emotionale und soziale Entwicklung'.

Um Entwicklungsverzögerungen und -störungen zu vermeiden, werden hörgeschädigte und sehbehinderte Kinder so früh wie möglich gefördert. Deswegen bieten die LVR-Förderschulen, Förderschwerpunkt „Hören und Kommunikation" sowie „Sehen" effiziente und fachkompetente Frühförderungen an. Für den Schwerpunkt „Hören und Kommunikation" ist beispielsweise die LVR-Johannes-Kepler-Schule in Aachen mit ihrem angeschlossenen Audiologischen Zentrum kompetenter Ansprechpartner.

Die Frühförderung für Kinder mit einer Sehbehinderung wird an ihren fünf Schulstandorten angeboten. Für Schülerinnen und Schüler, die einen weiten Schulweg zurücklegen müssen, gibt es am Standort Euskirchen mit den Schwerpunkten „Hören und Kommunikation" ein angegliedertes Internat. In dem Internat werden insbesondere schwerstbehinderte und mehrfach behinderte Schülerinnen und Schüler betreut.

An der LVR-Anna-Freud-Schule in Köln, einer Förderschule für Körperliche und motorische Entwicklung, können Schülerinnen und Schüler die Fachhochschulreife und die allgemeine Hochschulreife erwerben.

Neben den genannten Förderschulen unterhält der Landschaftsverband Rheinland (LVR) das Rheinisch-Westfälische Berufskolleg in Essen. Mehr als 140 Ausbildungsberufe werden an dieser Schule mit dem Förderschwerpunkt „Hören und Kommunikation" unterrichtet. Hier können junge Erwachsene ebenfalls die Fachhochschulreife und die allgemeine Hochschulreife erwerben.

Zusätzlich ermöglicht die "Virtuelle Fachschule" berufstätigen Hörgeschädigten die Fortbildung zur staatlich geprüften Betriebswirtin oder zum Betriebswirt sowie zur staatlich geprüften Technikerin oder zum Techniker. Der Einzugsbereich des LVR-Berufskollegs umfasst das gesamte Bundesgebiet sowie das angrenzende deutschsprachige Ausland. An das Berufskolleg ist ein Internat angeschlossen.

 

Kontakt:

LVR-Fachbereich Schulen und Serviceleistungen
Kennedy-Ufer 2
50679 Köln-Deutz
Sekretariat: Thea Decker
Telefon: + 49 (0) 221 809-6168
Fax: + 49 (0) 221 809-6247
E-Mail: schulen@lvr.de

 

Partner & Projekte
Logo LWL Logo Rheinische Versorgungskassen Logo Kölntriangle Logo Kulturinfo Rheinland

Sitemap